Zurück Nächste Geschichte

Martha trifft Helene Fischer

Mit unserer „Aktion Kinderwünsche“, wollen wir versuchen Familien mit schwerstkranken Kindern einen sehnlichen Herzenswunsch zu erfüllen, um den Kindern etwas Kraft, Zuversicht und Lebensfreude für ihren manchmal sehr harten Alltag zu schenken.

Im März 2015 erzählte uns Martha, dass es ihr größter Wunsch sei einmal Helene Fischer persönlich zu treffen. Martha kam mit 9 Jahren zu den LöwenKindern hat seit der Geburt, aufgrund schwerster Erkrankungen die höchste Pflegestufe. Ihre Hüfte ist beidseitig verrenkt und sie ist ab der Hüfte abwärts gelähmt. Dadurch ist sie komplett auf einen Rollstuhl angewiesen. Durch viel Training und Kampfgeist kann sie sich alleine auf ihr Bett setzen. Sie  ist eine clevere Schülerin und besucht in Frankfurt (Oder) die Lennèschule. Diese Schule ist eine Grundschule mit besonderer Förderung. Durch ihre lebendige Art ist der Freundeskreis von Martha sehr groß. Sie lacht gern und ist in der Klasse sehr anerkannt.

Dank persönlicher Kontakte von Herrn Torsten Seiring (Gründungsmitglied) und unzähliger Telefonate mit de, Live- und Tourenmanagement von Helene Fischer gelang es uns tatsächlich mit Martha im Juli 2015 nach Berlin zum Konzert ins Olympia-Stadion zu fahren. Den kostenlosen Fahrdienst dafür übernahmen freundlicher Weise der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Nach einiger Wartezeit in den Garderoben tief unter dem Stadion kam dann tatsächlich kurz vor ihrem Auftritt Helene Fischer in Jeans-Latzhose zu uns und unterhielt sich fast eine viertel Stunde mit Martha und noch 2 anderen Kindern. Die war total natürlich, freundliche und sehr interessiert. Wir durften Fotos machen und sie schreib eine kleine Botschaft auf die Radkappe von Marthas Rollstuhl. Dann fuhren wir direkt ins Stadion nach oben auf Martha Konzert-Platz. Keine 5 Minuten später stand Helene Fischer perfekt gestylt in ihrem gelben Kleid auf der Bühne und startete ihre Show.

Das war für alle ein unvergessliches Erlebnis.